«Pavilion Workplace»

Mies van der Rohe Pavillon, Barcelona

USM und der Vertriebspartner ADEYAKA BCN präsentieren in Zusammenarbeit mit der Mies van der Rohe-Stiftung in Barcelona die zweite Auflage ihres Ideenwettbewerbs, der Architekten, Designer und Studenten anregen möchte, über aktuelle und zukünftige Arbeitswelten zu reflektieren.

Im Zuge dieses Wettbewerbs werden die Teilnehmer/innen gebeten, das USM Möbelbausystem Haller in dem hierzu ideal geeigneten Barcelona-Pavillon zu verwenden, der von Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich für die Weltausstellung 1929 entworfen wurde.

Sinn und Zweck des Wettbewerbs ist es, einen Rahmen zu schaffen, der zu Überlegungen darüber anregt, wie heute und morgen Büroräume und Plätze zur Ausübung beruflicher Tätigkeiten aussehen könnten.

Unter allen vorgestellten Projekten wird die Jury acht Finalisten auswählen. Aus diesen Finalisten werden anschliessend zwei Siegerprojekte ermittelt – jeweils eins in der «Studenten»- und der «Absolventen»-Kategorie – und in Virtual Reality nachgebildet.

In die Bewertung der Jury fliessen neben der architektonischen Qualität der umgesetzten Lösungen und dem ergänzend zu den USM Möbeln gewählten Mobiliar die Originalität der Vorschläge sowie die Fähigkeit ein, geeignete Anregungen für die Herausforderungen der Zukunft zu unterbreiten.

Die Entscheidung der Jury wird anlässlich der Preisverleihung im Oktober 2021 im Mies van der Rohe-Pavillon in Barcelona und per Live-Streaming bekannt gegeben.

Der Wettbewerb steht europäischen Absolventinnen und Absolventen sowie Studentinnen und Studenten der Fachrichtungen Architektur, Design und Innenarchitektur offen, die Ideen zur Gestaltung von Arbeits- und Büroräumen einbringen möchten. Zur zweiten Ausgabe hat «Pavilion Workplace» ebenfalls Mexiko und China als Gastländer geladen. Die Ausschreibung läuft ab sofort.

Mehr erfahren