Was macht ein Original zum Original?

Echte Originale sind langlebig, sie schreiben nicht nur Geschichte, sondern auch Zukunft und halten kurzzeitigen Trends Stand. Doch was genau ist es, das ein Original zum Original macht?


Mit dieser faszinierenden Frage beschäftigen sich im Rahmen der Gira Original Kampagne Gira, Hersteller des Lichtschaltersystems E2, gemeinsam mit sieben weiteren führenden Designermarken: Artemide, COR, Dornbracht, Hewi, Thonet, Walter Knoll und USM sowie DAB und Handelsblatt als reichweitenstarke Medienpartner.


Spannende Antworten fanden die Markenvertreter auf der Podiumsdiskussion am 14. Januar auf der imm in Köln.


 

Bernd Wagner auf der Podiumsdiskussion zur Gira Originalkampagne auf der imm in Köln
Podiumsdiskussion zur Gira Originalkampagne auf der imm in Köln

Bernd Wagner, Geschäftsführer der USM U. Schärer Söhne GmbH, nennt dabei drei wesentliche Punkte, die den Unterschied machen. Das ist in allererster Linie die Kreativität, etwas ganz Neues zu erfinden. Es braucht echte Ingenieursleistung, die eine Neuheit zu einem funktionalen Element macht und es braucht Mut. Unternehmerischer Mut und Langatmigkeit sind entscheidende Eigenschaften auf dem Weg zur Entwicklung eines echten Originals.


1963 entwickelten Fritz Haller und Paul Schärer ein echtes Original, das modulare USM Möbelbausystem Haller. Ein Designklassiker, stilvoll, innovativ und einzigartig.


Lesen Sie mehr über die Podiumsdiskussion in Köln oder informieren Sie sich hier über die Designikonen dieser Kampagne.