Das gut gekleidete Büro

New York

Inhalte teilen
  • Share on Google+
  • Pinterest
  • Twitter
  • Facebook
  • E-Mail

Das gut gekleidete Büro

Als eine Kanzlei in Manhattan, die bereits ein ganzes Stockwerk in bester Lage nutzte, zunehmend an Platzmangel litt, wollten die Anwälte den bisher traditionell genutzten Grundriss nicht einfach aufgeben. Die Rechtsanwälte hatten separate Büros mit Außenwänden, während die Verwaltungsangestellten in der Mitte des Stockwerks ohne Tageslicht untergebracht waren. Doch warum sollten sie ein historisches Gebäude aus den 1920er-Jahren an der 57. Straße so einfach aufgeben? Deswegen wurde ein anderes Stockwerk im selben Gebäude von Grund auf vom New Yorker Ghiora Aharoni Design Studio unter Berücksichtigung der Kundenvorgaben renoviert.

"Die Kombination aus kühlen Materialien und natürlichen Oberflächenstrukturen schafft eine betont städtische Atmosphäre."

Der Leiter der Kanzlei bat Aharoni – bekannt für glatte, minimalistische Wohnprojekte – um eine ähnliche Sensibilität für seine renommierte Kanzlei, die sich auf Kunst und Unterhaltung spezialisiert hatte. Die Antwort des Innenarchitekten bestand aus einem Entwurf für ein Büro, das „wie ein sehr gut entworfener schwarzer Anzug“ aussieht und „eine bewusst einfache und doch betonte Eleganz aufweist“. Eine begrenzte Auswahl an Farben (hauptsächlich Schwarz und Weiß) und nur wenige Materialien schaffen eine klare, helle Atmosphäre, die ideal für die eindrucksvolle Sammlung zeitgenössischer Kunst der Kanzlei ist.

Die Bürofläche präsentierte sich Aharoni wie eine leere Leinwand: eine 464 Quadratmeter große, leere Grundrissfläche. Um die räumliche Ausdehnung des Stockwerks zu betonen, wurden die Tragebalken nicht verschalt. Weil es auf drei Seiten des Gebäudes Fenster gibt, entschied sich der Innenarchitekt für Glaswände, die den Innenbereich umgeben, damit dieser mit natürlichem Licht versorgt wird. Die Wand gegenüber dem Fahrstuhl ist ebenfalls aus Glas und erweckt den Eindruck von einem Büro inmitten eines Glaskubus.

Das Büro ist wie ein sehr gut entworfener schwarzer Anzug in minimalistischer Ästhetik, die eine bewusst einfache und doch betonte Eleganz übermittelt.

Im Mittelpunkt steht ein USM Haller Möbelstück, das die Arbeitsplätze der Verwaltung verdeckt, ohne das offene Raumgefühl zu beeinträchtigen. „Wenn man aus dem Fahrstuhl kommt“, so Aharoni, „wirkt es wie ein schlichtes, schwarzes Rechteck, das in der Mitte des Fußbodens schwimmt“. Das Rechteck wird in den schwarzen Fliesen direkt unter dem USM Haller Möbel und in der darüber angebrachten Deckenlampe wiederholt. „Diese rechteckige Grundform wird überall in dem Büro verwendet: in der Glaswand und in den Türrahmen, im Tisch des Besprechungszimmers, in den Aktenschränken und in der maßgefertigten geriffelten Kirschholzvertäfelung im Eingangsbereich. Hierdurch entstehen eine geometrische Ordnung und eine visuelle Kontinuität, die dem Raum eine gewisse Einheit verleihen“, so der Innenarchitekt. Aharoni entschied sich für Jasper Morrisons Monopod-Stühle und Mies van der Rohes Brno-Stühle, beide mit runden Silhouetten, als Gegenakzent zu dem Rechteckmotiv.
 
Mithilfe von hochwertigen Materialien, bestem Design und höchster handwerklicher Qualität strahlt das Büro eine subtile Eleganz aus, die der eines maßgeschneiderten schwarzen Anzugs entspricht.

Konfigurieren Sie Ihr USM Haller Möbel mit dem neuen USM Konfigurator. USM Konfigurator

USM Newsletter

Hier erhalten Sie mehr Informationen über neue USM Produkte und Veranstaltungen.

Bitte überprüfen Sie die Emailadresse

Bitte treffen Sie eine Auswahl

Bitte treffen Sie eine Auswahl

Bitte senden Sie mir die gewünschten Informationen. Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und stimme ihnen zu.*

Die Anmeldung konnte leider nicht durchgeführt werden. Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung und/oder versuchen Sie es später erneut.

Besten Dank für Ihre Anmeldung.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Schließen