Vom Pilotprojekt zum Dauerflieger

Flughafen Leipzig/Halle

Inhalte teilen
  • Share on Google+
  • Pinterest
  • Twitter
  • Facebook
  • E-Mail

Vom Pilotprojekt zum Dauerflieger

Angefangen hat alles vor gut zehn Jahren. Die Betreiber des Flughafens Leipzig/Halle wollten die bereits lange und erfolgreich in den Büros verwendeten USM Möbelbausysteme auch im Flug- und Fluggastbereich einsetzen. Erst als Informationsschalter, später als Schalter für die Bordkartenkontrolle, die Flugsteige, das Fundbüro, die Autovermietung und in Verwaltungs- und Konferenzräumen. Bis schließlich der ganze Flughafen als Einheit erschien und nun die Passagiere mit seinem modernen und hochwertigen Erscheinungsbild beeindruckt.

"Wir suchten nach einem modularen System, das auch zukünftigen technischen Änderungen bei der Fluggastabfertigung standhalten kann, ohne dass aufwendige Umbauten oder zusätzliche Materialien notwendig sind."

Ein Interview mit Thomas Werner, Flughafen Leipzig/Halle, über seine Entscheidung, in Leipzig USM zu beauftragen:

USM: Wann haben Sie sich entschieden, USM Möbel für den Flughafen Leipzig/Halle zu verwenden?

Thomas Werner: Wir verwenden USM Möbelbausysteme in unseren Verwaltungsbüros schon seit 1995, und 2004 haben wir uns entschieden auch den Flug- und Fluggastbereich mit diesen Möbeln auszustatten. Wir begannen dieses Konzept mit einem Informationsschalter und setzten es bald mit weiteren Schaltern fort, darunter Schalter für die Bordkartenkontrolle, für die Flugsteige, für das Fundbüro und die Autovermietungen sowie für Verwaltungs- und Konferenzräume. Mehrere Mieter unter unseren Einzelhändlern verwenden ebenfalls die modularen Ausstellungsmöbel.

Viele Passagiere sind vom modernen Erscheinungsbild des Flughafens beeindruckt. Sie erkennen das einheitliche Aussehen der Möbel, und die Geschäftsreisenden schätzen die hohe Qualität.“

USM: Welchen Zweck musste das System erfüllen?
Thomas Werner: Wir suchten nach einem modularen System, das auch zukünftigen technischen Änderungen bei der Fluggastabfertigung standhalten kann, ohne dass aufwendige Umbauten oder zusätzliche Materialien notwendig sind. Gleichzeitig interessierten wir uns für ein einheitliches Design, das die Fluggäste von der Ankunft im Terminal bis zum Betreten des Flugzeugs begleiten würde. Technische Merkmale wie erhöhte Feuerbeständigkeit, mühelose Integration mit technischer Ausrüstung und extreme Robustheit waren ebenfalls entscheidende Faktoren.

USM: Wurden Ihre Erwartungen erfüllt?

Thomas Werner: Ja, zu 100 Prozent! Zusätzlich zu mehreren Erweiterungen von Flugsteigschaltern bis hin zu VIP-Lounges konvertieren wir ständig drei bis vier weitere Einheiten jährlich in kurzen Zeiträumen. Das Schöne daran ist, dass die Fluggäste nicht erkennen können, ob die Module sechs Jahre alt, überholt oder neu sind.

Konfigurieren Sie Ihr USM Haller Möbel mit dem neuen USM Konfigurator. USM Konfigurator

USM Newsletter

Hier erhalten Sie mehr Informationen über neue USM Produkte und Veranstaltungen.

Bitte überprüfen Sie die Emailadresse

Bitte treffen Sie eine Auswahl

Bitte treffen Sie eine Auswahl

Bitte senden Sie mir die gewünschten Informationen. Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und stimme ihnen zu.*

Die Anmeldung konnte leider nicht durchgeführt werden. Bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung und/oder versuchen Sie es später erneut.

Besten Dank für Ihre Anmeldung.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Schließen